Pressemitteilung der drei allergologischen Fachgesellschaften zu einer Anfrage der CDU/CSU-Fraktion an die Bundesregierung

Die CDU/CSU-Fraktion hat unter der Überschrift: „Gefahren bei der Patientenversorgung mit nicht zugelassenen Therapieallergenen“ eine kleine Anfrage an die Bundesregierung gestellt. Diese Anfrage adressiert zwar aktuelle Probleme in der Versorgung allergologischer Patient:innenen, zeugt in Teilen aber von fehlender Sachkenntnis und beinhaltet Schlussfolgerungen, die für die Behandlung von Allergiker:innen in Deutschland hinderlich sind.
Die GPA hat gemeinsam mit der DGAKI und dem AeDA eine Pressemitteilung veröffentlicht, die die Sachlage kommentiert und richtigstellt.

Neu: Sonderheft Allergen-Immuntherapie

Dieses Sonderheft ist nicht einfach nur ein Update des Vorgängers von 2016. Neben Überarbeitungen sind auch viele neue Aspekte eingeflossen, die in den letzten Jahren an Relevanz in der Allergen-Immuntherapie als einziger verfügbarer kausaler Allergiebehandlung bei Kindern und Jugendlichen gewonnen haben. [mehr]

 

 

Eine neue Publikationsreihe der GPA: Kompendien

Das GPA-Kompendium besteht aus einer Auswahl von Beiträgen in der Rubrik Umweltmedizin bereits erschienener eJournals der „Pädiatrischen Allergologie in Klinik und Praxis“ der Jahre 2020 und 2021 mit dem Schwerpunkt „Klimakrise und Gesundheit“. Die Inhalte entsprechen im Wesentlichen dem Wissensstand zum jeweiligen Zeitpunkt der Veröffentlichung. Alle Kompendiumsbeiträge wurden aber vor der jetzigen Publikation erneut einem Review unterzogen, damit die Aussagen auch den aktuellen Erkenntnissen standhalten können. [mehr]

 

 

GPA-Preisverleihungen 2022

Die GPA verleiht traditionell im Rahmen des Deutschen Allergiekongresses ihre Auszeichnungen: Förderpreis Pädiatrische Allergologie, Lucie Adelsberger Medaille und GPA-Welle. In diesem Jahr fand die 17. Jahrestagung der allergologischen Fachverbände GPA, AeDA und DGAKI in Wiesabden statt. Die Erfahrungen mit einem hybriden Konzept der vergangenen Jahre wurde auch in diesem Jahr genutzt und weiterentwickelt. Neben der Präsenzveranstaltung vor Ort war die Teilnahme parallel auch online möglich.

Förderpreis Pädiatrische Allergologie

©Sebastian Semmer, Berlin/wikonect GmbH

Den Förderpreis erhält in diesem Jahr Dr. med. Thomas Mahler. Als Arzt in Weiterbildung arbeitet er in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Augsburg und war in den letzten Jahren an mehreren Studien beteiligt und engagiert sich in der Aus- und Weiterbildung am Klinikum in Augsburg.

Mit dem Förderpreis wird die Untersuchung „Bestimmung spezifischer IgE aus dem Nasensekret bei Kindern per ISAC-Analyse" gefördert. Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer allergologischen Diagnostik mit geringer Belastung, insbesondere für kleine Kinder. Damit könnte sie niederschwelliger verfügbar und auch früher eingesetzt werden. Sie soll so zu einer rascheren Diagnostik und konsekutiv zu einer frühen, gezielten Therapie beitragen und Maßnahmen zur gezielten und personalisierten Prävention fördern.
[Antrag und Bewerbung] [Laudatio Prof. C. Vogelberg]

Lucie-Adelsberger-Medaille 2022 für Prof. Jörg Kleine-Tebbe

(c) Deutsche Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie (DGAKI) e. V.

Die Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin e.V. (GPA) vergibt in diesem Jahr zum 8. Mal die Lucie Adelsberger Medaille für hervorragende Leistungen im Gebiet der pädiatrischen Allergologie in wissenschaftlicher, ärztlicher und gesellschaftlicher Hinsicht. Bereits im April wurde Prof. Dr. Jörg Kleine-Tebbe mit der Lucie Adelsberger Medaille ausgezeichnet. Sein allergologisches Wirken ist und war stets von der organübergreifenden Betrachtung des Faches geprägt, so dass er gleichermaßen bei allen ihren Vertretern ein sehr geschätzter und anerkannter Experte, gefragter Referent und für viele ein guter Freund ist.
[Laudatio Prof Dr. med. Christian Vogelberg]

Die "GPA Welle"

©Sebastian Semmer, Berlin/wikonect GmbH

„Die Welle“ symbolisiert die Wirkung eines Menschen auf andere Menschen mit dem Bild eines Steins, der, ins Wasser gefallen, kreisförmige Wellen auslöst und damit seine Umgebung in Bewegung bringt. Dieses Bild geht zurück auf den Arzt und Psychoanalytiker Ervin Yalom und spiegelt die Intention der „GPA-Welle“ wider. Zum  10. Mal verleiht in diesem Jahr die GPA Frau Dr. Sibylle Scheewe Ehrenpreis. Die GPA würdigt, dankt und ehrt Dr. Scheewe mit dem Ehrenpreis für alle Impulse ihrer langjährigen Tätigkeit und vor allem: gelebte Menschlichkeit. [Laudatio PD Dr. med. Tobias Ankermann]

 

 

Online Fortbildungen 2022 - 2. Jahreshälfte

© andreypopov | 123RF

Nach drei erfolgreichen Webinaren im ersten Halbjahr wird die Webinar-Reihe der GPA nach der Sommerpause fortgesetzt. Die Online-Seminare sind jederzeit und von überall zugänglich. In der zweiten Jahreshälfte gibt es Fortbildungsangebote zu folgenden, aktuellen allergologischen Themen:

 

 

Neurodermitis - Praktischer Umgang im Alltag
Mittwoch, 21.09.2022, 18:00-19:30 Uhr

Atemwegsallergie
Mittwoch, 09.11.2022, 18:00-19:30 Uhr

Allergologische Weihnachten
Mittwoch, 14.12.2022, 18:00-19:30 Uhr


Registrierung und Anmeldung für alle Kurse

Pressemitteilung: Diagnose und Therapie der Allergischen Rhinokonjunktivitis (AR) bei Kindern und Jugendlichen

(c) 123rf | galitskaya

Die Allergische Rhinokonjunktivitis (AR) ist nicht nur lästig, sie beeinträchtigt Kinder und Jugendliche oft langfristig in ihrer Lebensqualität im Alltag. Wissenschaftlich nachgewiesen sind nicht nur die auf den ersten Blick sichtbaren Problemen wie Niesen, rote Augen und verstopfte Nase, auch Schlafstörungen kommen bei moderaten und schweren Verläufen regelmäßig vor. Dies hat Folgen für die Konzentration an den nächsten Tagen. Spielen, Lernen und Arbeiten ist schlechter möglich, wenn Kinder in den Nächten aufgrund ihrer Allergischen Rhinokonjunktivitis schlecht schlafen.
[mehr]

Initiative Allergiescreening

Allergische Erkrankungen haben in den letzten Jahrzehnten
weltweit zugenommen und stellen auch in Deutschland die
häufigsten chronischen Erkrankungen im Kindesalter dar.
Die Initiative Allergiescreening setzt sich zum Ziel, Kinder
mit erhöhtem Risiko für allergische Erkrankungen früher und
genauer zu identifizieren, um ihnen dadurch eine frühe und
gezielte Diagnostik und Behandlung zukommen zu lassen.
Es ist das Anliegen der Initiative, die Einführung eines standardisierten
Allergiescreenings in die Vorsorgeuntersuchungen
für Kinder und Jugendliche zu unterstützen.

Weitere Informationen

Krieg in Europa - unfassbar, schockierend und tieftraurig!

© bankrx | 123rf

Die GPAU schließt sich dem Statement der EAP an.

Die Europäische Akademie für Pädiatrie (EAP), die die Kinder und ihre Familien und die Kinderärztinnen und Kinderärzte in ganz Europa vertritt, bringt ihre tiefe Besorgnis über den Krieg in der Ukraine und die Auswirkungen auf ganz Europa zum Ausdruck, die dieser Krieg auf die Kinder aller Länder haben wird. 

In ihrem Statement fordert die EAP den russischen Staat auf, die von ihm anerkannte UN-Kinderrechtskonvention zum Schutz von Kindern nach wie vor zu beachten. Und fordert ebenso auch ganz Europa und die restliche Welt auf, dafür zu sorgen, dass die von ihnen verhängten Sanktionen die Gesundheit und das Wohlbefinden von Kindern nicht beeinträchtigen.
Alle europäischen Kinderärztinnen und Kinderärzte - einschließlich derjenigen in Russland - sind gefordert, sich aktiv für das Wohlergehen von Kindern auf dem gesamten Kontinent einzusetzen.

The European Academy of Paediatrics (EAP), representing children, their families and their carers throughout Europe, expresses its deep concern at the war in Ukraine, and the effect this will have on the children of both countries. War disproportionately affects children, who are innocent bystanders in conflict, and yet are increasingly targeted. We call on the Russian state to recognise their legal obligations to protect children, as enshrined in the UN Convention on the Rights of the Child, to which they are signatories, and on the rest of the world to ensure that sanctions they take do not adversely affect the health and wellbeing of children. Lastly, we call for all European paediatricians and families, including those in Russia, to campaign actively for children’s welfare across the continent.
[weiterlesen] 

Neue Therapieinformation zur oralen Immuntherapie

Unsere Rubrik Praxishilfen haben wir um eine Elterninformation, sowie eine Therapieinformation zur Oralen Immuntherapie bei Kindern und Jugendlichen mit Erdnussallergie erweitert. Diese Informationen können Ärzte an betroffene Eltern als Unterstützung weitergeben.

Pressemitteilung: Asthmakranke Kinder sollen sich gegen Grippe impfen lassen

Junge Kinder sind besonders häufig von der saisonalen Influenza betroffen. Allergiekranke Kinder und Jugendliche mit einer chronischen Krankheit der Atmungsorgane (auch Asthma bronchiale) gehören zu der Gruppe von Risikopersonen, die nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) jährlich gegen die saisonale Influenza geimpft werden sollten. Geimpfte schützen nicht nur sich, sondern auch indirekt ihre Eltern und Großeltern. Diese wiederum haben ein hohes Erkrankungsrisiko an COVID-19 und dürfen nicht noch gleichzeitig an einer schweren Grippe erkranken. [mehr]

Aktuelle Tweets

GPA

Gene spielen eine wichtige Rolle bei der Entstehung von #Allergien, wie allergisches #Asthma, Neurodermitis oder… twitter.com/i/web/status/1…

GPA

Bereits im April wurde Prof. Dr. Jörg Kleine-Tebbe mit der Lucie Adelsberger Medaille ausgezeichnet. Sein allergolo… twitter.com/i/web/status/1…

GPA

Das neue GPA-Kompendium besteht aus einer Auswahl von Beiträgen in der Rubrik Umweltmedizin bereits erschienener eJ… twitter.com/i/web/status/1…

GPA

Die GPA würdigt Dr. Sibylle Scheewe mit dem Ehrenpreis für ihr Engagement. „Die Welle“ symbolisiert die Wirkung ein… twitter.com/i/web/status/1…

GPA

Den Förderpreis Pädiatrische Allergologie erhielt in diesem Jahr Dr. med. Thomas Mahler. Mit dem Förderpreis wird d… twitter.com/i/web/status/1…

Die regionalen Arbeitsgemeinschaften der GPA
Westdeutsche Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Pneumologie und Allergologie e.V. (WAPPA)Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Pneumologie und Allergologie e.V.Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Allergologie und Pneumologie Süd e. V. (AGPAS)