Neuigkeiten

Pressemitteilung "Luftschadstoffe und Kindergesundheit"

Kinderärzte und Umweltmediziner fordern strikte Einhaltung der EU-Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxide
Der vergangene Winter mit seinen häufigen Inversionswetterlagen hat erneut bewiesen, dass in vielen deutschen Städten die seit mehr als 10 Jahren geltenden EU-Jahresmittelgrenzwerte für Feinstaub und besonders Stickoxide mitunter deutlich überschritten wurden. Aus Sicht der umweltmedizinisch aktiven Kinder- und Jugendärzte in der GPA muss zum Schutze der Kindergesundheit, insbesondere zur Prävention von Asthma, vermindertem Lungenwachstum und anderen Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter die Einhaltung der EU-Jahresgrenzwerte für Feinstaub PM 2,5 von 25 µg/m³ und Stickoxiden von 40 µg/m³ kurzfristig durch geeignete gesetzgeberische und verkehrslenkende Maßnahmen erzwungen werden. [mehr]

Förderpreis Pädiatrische Allergologie

Die Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin e. V. (GPA) vergibt im jährlichen Turnus den „Förderpreis Pädiatrische Allergologie“, der zusammen mit dem Nestlé Nutrition Institute gestiftet wird. Mit dem Förderpreis sollen Einzelpersonen oder Gruppen ausgezeichnet werden, die sich in herausragender Weise um die Verbesserung der Situation allergiekranker Kinder bemühen.

Der Preis besteht aus einer finanziellen Zuwendung von bis zu 5.000 Euro, die der weiteren finanziellen Sicherung des gewürdigten Projekts dienen soll. Bitte senden Sie Ihren Antrag in vierfacher Form und einmal auf einer CD bis zum 30. Juni 2017 an die GPA-Geschäftsstelle. [mehr]

Druckfrisch: Sonderheft "Spezifische Immuntherapie"

Mit dem Sonderheft „Spezifische Immuntherapie“ möchte die wissenschaftliche Arbeitsgruppe der GPA einen Überblick über dieses wichtige Thema geben. Das Heft bündelt aktuelle, praxisrelevante Hintergrundinformationen sowie Handlungsempfehlungen und soll Ihnen und Ihren Patienten eine wirksame, sichere und kausale Allergietherapie erleichtern.
Die Indikationen und Kontraindikationen zur SIT werden von PD Dr. Tobias Ankermann zusammengestellt, die rationale Diagnostik vor Beginn von Dr. Neda Harandi. Es folgen praktische Tipps von Dr. Peter J. Fischer zur Umsetzung der subkutanen wie der sublingualen Therapieform. Die wichtigen Felder der Gräser- und Baumpollenallergie, der Hausstaubmilbenallergie und der Insektengiftallergie werden einzeln von Prof. Dr. Antje Schuster, Prof. Dr. Albrecht Bufe und Prof. Dr. Christian Vogelberg dargestellt und diskutiert. Zum Thema Therapietreue bringt uns Dr. Peter Eberle auf den aktuellen Stand, bevor Dr. Thomas Lob-Corzilius die Erstversorgung möglicher Komplikationen im Praxisumfeld behandelt. Fragen an den Allergologen und deren Beantwortung sowie aktuelle Informationen zur TAV runden dieses Sonderheft ab.

Aktuelle Tweets

09.05.2017 | 12:06

VideoInterview: #Rauchen spielt eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung von Atemwegserkrankungen im Kindes- un… twitter.com/i/web/status/8…

08.05.2017 | 11:28

Kinderärzte und Umweltmediziner fordern strikte Einhaltung geltender EU-Grenzwerte für #Feinstaub und #Stickoxide: bit.ly/2pXvfyx

08.11.2016 | 15:27

Preisverleihungen: Lucie Adelsberger Medaille, Förderpreis Päd. #Allergologie, GPA-Welle, das sind die Preisträger: bit.ly/2fk8fUs

25.10.2016 | 09:27

Pollenflugvorhersage vor dem Aus? Unterschriftenaktion soll Finanzierung sichern: bit.ly/2egjAWotwitter.com/i/web/status/7…

21.10.2016 | 15:46

Wozu braucht man eine #Asthmaschulung? Dieses Video macht das deutlich! goo.gl/XCXFD8 pic.twitter.com/h2SHa31oK3

Die regionalen Arbeitsgemeinschaften der GPA
Westdeutsche Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Pneumologie und Allergologie e.V. (WAPPA)Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Pneumologie und Allergologie e.V.Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Allergologie und Pneumologie Süd e. V. (AGPAS)