Sie wollen Mitglied in der GPA werden?

Sie können unseren Online-Mitgliedsantrag ausfüllen oder unseren Mitgliedsantrag herunterladen. Das heruntergeladene PDF-Dokument füllen Sie anschließend am Bildschirn aus (im Abrobat Reader, nicht in der Vorschau) und können es anschließend ausdrucken. Nur die Unterschrift soll handschriftlich eingefügt werden. Schicken Sie den Mitgliedsantrag dann an den Schriftführer der von Ihnen gewählten regionalen Arbeitsgemeinschaft.

Bitte denken Sie auch daran, Adressänderungen oder Änderungen Ihrer Bankverbindung dem Schriftführer Ihrer Arbeitsgemeinschaft mitzuteilen. Nutzen Sie dafür bitte das Formular Änderung/Ergänzung der Mitgliedsdaten.

Norddeutsche Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Pneumologie und Allergologie e.V. (nappa)
Horst Reibisch, Rehbarg 12, 24782 Büdelsdorf, HoReib@t-online.de

Westdeutsche Arbeitsgemeinschaft für Pädia­trische Pneumologie und Allergologie e.V. (WAPPA)
Prof. Dr. Antje Schuster, Universitäts-Kinderklinik Düsseldorf, Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
Moorenstr. 5, 40225 Düsseldorf, Schuster@med.uni-duesseldorf.de

Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Pneumologie und Allergologie e.V. (APPA)
PD Dr. med. Sebastian Schmidt
Universitätsklinikum Greifswald, Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
Sauerbruchstr. 1, 17475 Greifswald, schmidt3@uni-greifswald.de

Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Allergologie und Pneumologie Süd e.V. (AGPAS)
Dr. Michael Gerstlauer, Klinikum Augsburg, Klinik für Kinder und Jugendliche
Stenglinstr. 2, 86156 Augsburg, michael.gerstlauer@klinikum-augsburg.de

Mitgliedsbeitrag

Der Mitgliedsbeitrag beträgt in jeder der vier regionalen Arbeitsgemeinschaften 50 Euro pro Jahr. Im Mitgliedsbeitrag enthalten ist das Jahresabonnement des eJournals "Pädiatrische Allergologie in Klinik und Praxis". Außerdem erhalten Sie monatlich den eNewsletter der GPA.

Für Mitglieder einer regionalen Arbeitsgemeinschaft gelten außerdem ermäßigte Teilnahmegebühren bei Tagungen der jeweiligen Arbeitsgemeinschaft und der GPA, sowie für den jährlich stattfindenden Allergiekongress.

Sie haben noch Fragen?

Warum sollte ich Mitglied werden?
Als Mitglied der GPA und ihrer regionalen Arbeitsgemeinschaften werden Sie regelmäßig über aktuelle Forschungsergebnisse, Therapierichtlinien, Medikamente, berufspolitische Entwicklungen und vieles mehr informiert … und Sie tragen dazu bei, dass die GPA die nach Mitgliedern größte Fachgesellschaft der DGKJ ist. Somit stärken Sie die Interessen der pädiatrischen Allergologie und die Versorgung der betroffenen Patienten.

Wo werde ich Mitglied?
In der Regel sollten Sie der regionalen Arbeitsgemeinschaft beitreten, die in Ihrem Bundesland aktiv ist. Damit haben Sie kurze Wege zu den Jahressymposien und regionalen Fortbildungsveranstaltungen. Die Besonderheiten der Region (z.B. Weiterbildungsrecht, spezielle diagnostische und therapeutische Angebote) werden in dieser regionalen Arbeitsgemeinschaft am besten repräsentiert.

Kann ich auch in einer anderen regionalen Arbeitsgemeinschaft Mitglied werden?
Ja, Sie können sogar mehreren beitreten.

Muss ich dann noch eigens Mitglied der GPA werden?
Nein. Als Mitglied einer regionalen Arbeitsgemeinschaft sind Sie automatisch auch Mitglied im Dachverband, der GPA.

Ich bin umgezogen oder habe eine neue Bankverbindung. Wie kann ich die Änderungen melden?
Laden Sie das Formular Änderung/Ergänzung der Mitgliedsdaten herunter. Öffnen Sie es im Acrobat Reader, füllen Sie es direkt am Bildschirm aus und drucken Sie es aus. Unterschreiben Sie handschriftlich und schicken Sie das Formular dann an den Schriftführer Ihrer Arbeitsgemeinschaft.

Die regionalen Arbeitsgemeinschaften der GPA
Westdeutsche Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Pneumologie und Allergologie e.V. (WAPPA)Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Pneumologie und Allergologie e.V.Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Allergologie und Pneumologie Süd e. V. (AGPAS)