NEU: Elterninformationen

Die erfolgreiche Durchführung einer Therapie wird unter anderem maßgeblich davon beeinflusst, wie gut Patienten und ihre Angehörigen zuvor informiert wurden, und wie gut sie sich die Gesprächsinhalte dann auch merken konnten. Ganz besonders wichtig ist daher eine gelungene Aufklärung bei chronischen Erkrankungen, die häufig jahrelange Therapien zur Folge haben.

Nichts ersetzt das Gespräch, aber die neuen Elterninformationen der GPA wollen dieses ganz praktisch ergänzen und unterstützen. Die wichtigsten Aspekte in einer verständlichen Sprache zusammengefasst – das ist das Kennzeichen der neuen Serie. Und als besondere Zugabe – nicht nur die Eltern werden angesprochen, sondern auch die Kinder in kindgerechter Form und in einer jeweils eigenen Rubrik. Dadurch haben Eltern zusätzlich die Möglichkeit, ihren Kindern ein für sie möglicherweise kompliziertes Thema mit den passenden Worten zu besprechen.

Die Elterninformationsserie wird in den kommenden Wochen und Monaten kontinuierlich erweitert. Die Bestellungen von gedruckten Flyern können direkt an die Geschäftsstelle der GPA gerichtet werden, alternativ können die Flyer auch als PDF heruntergeladen werden.

Pressemitteilung "Insektengiftallergie – Nicht jeder braucht eine Diagnostik!"

Das bayerische Gesundheitsministerium hat dazu aufgerufen, Menschen mit dem Verdacht auf eine Insektengiftallergie häufiger zu untersuchen. Diese Initiative wird von der GPA unterstützt. Hierbei ist es wichtig zu wissen, dass nicht jeder, der auf einen Insektenstich etwas stärker reagiert, gleich so allergisch ist, dass er weitere Untersuchungen benötigt. Im Gegenteil entwickeln bis zu 50% der deutschen Kinder allergische Antikörper, aber nur ca. 3.5% haben das Risiko für schwere allergische Reaktionen. Damit würden durch ungezielte Untersuchungen viele Patienten verunsichert. Diese Untersuchungen sind nur dann angezeigt, wenn bereits ein allergischer Schock aufgetreten ist. [mehr]
Foto: © nataba | Fotolia

Flexibles Nichtraucherprogramm für rauchende Eltern - online oder per App

Das Programm von NichtraucherHelden.de bietet aufhörwilligen Rauchern eine professionelle und zugleich flexible, moderne Unterstützung beim Rauchstopp. Der Kurs ist § 20 SGB V zertifiziert, sodass die Krankenkassen die Kosten im Rahmen der Prävention bis zu 100% erstatten. Gerne stellen Ihnen die NichtraucherHelden kostenfrei Flyer und Infomaterial für Ihre Praxis zur Verfügung. Melden Sie sich hierfür bitte per E-Mail oder Telefon (0711 / 21 959 343).

NEU: Hospitationsstipendium

Mit einem neu aufgelegten Hospitationsstipendium will die GPA Hospitationen in allergologischen Zentren fördern. Mit Unterstützung des Stipendiums können sich Interessierte praxisnah in der Diagnostik und Therapie allergischer Erkrankungen fortbilden. Bei Bedarf können geeignete Einrichtungen durch die AG Nachwuchs über die Geschäftsstelle vermittelt werden. [mehr]
Foto: © Robert Kneschke

Aktuelle Tweets

26.09.2019 | 10:42

#Allergologen kritisieren Mängel in der Versorgung von Allergikern: Bei der Diagnostik und Therapie von Kindern mit… twitter.com/i/web/status/1…

28.08.2019 | 11:37

#Insektengiftallergie – Nicht jeder braucht eine Diagnostik! Nicht jeder, der auf einen #Insektenstich etwas stärke… twitter.com/i/web/status/1…

01.07.2019 | 14:06

Der neue Elternratgeber #Hyposensibilisierung informiert z. B. Eltern, Kita-Personal, Betreuerinnen und Betreuer vo… twitter.com/i/web/status/1…

01.07.2019 | 13:18

Die neue Ausgabe der "Pädiatrischen Allergologie in Klinik und Praxis" mit dem Schwerpunkt Spez. #Immuntherapie ist… twitter.com/i/web/status/1…

30.01.2019 | 15:52

Der Vorstand der GPA distanziert sich von der Stellungnahme zur Gesundheitsgefährdung durch umweltbedingte Luftvers… twitter.com/i/web/status/1…

Die regionalen Arbeitsgemeinschaften der GPA
Westdeutsche Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Pneumologie und Allergologie e.V. (WAPPA)Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Pneumologie und Allergologie e.V.Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Allergologie und Pneumologie Süd e. V. (AGPAS)